Der Opole-Club Potsdam

Schon seit Mitte der 60er Jahre bestehen Kontakte zwischen Potsdam und Opole. Diese sind in einem Städtepartnerschaftsvertrag von 1973 geregelt. Auf dieser Grundlage bildete sich am 01.Juni 2004 der Opole-Club in Potsdam. In der Partnerstadt Opole gibt es wiederum den Potsdam-Club Opole, der in engem Kontakt zum Opole-Club steht. Zu den Mitbegründern des Opole-Clubs gehörte Bruno Schultz, der für seine langjährige Zusammenarbeit mit der Ehrenbürgerschaft der polnischen Partnerstadt und dem Verdienstorden Polens ausgezeichnet wurde.

Beide Städte haben eine spannende geschichtliche Vergangenheit und sind jeweils die Hauptstadt des Landes bzw. der Wojewodschaft. Bezüglich der Einwohnerzahl wohnten nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2019 rund 180.300 Einwohner*innen in Potsdam während in Opole im selben Jahr etwa 128.000 Einwohner*innen verzeichnet wurden.

Beide Städte sind reich an kulturellem Erbe und interessanten Sehenswürdigkeiten (siehe auch „Infos über Opole“). Im Jahre 2004 erhielt Potsdam durch den polnischen Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland sogar die Auszeichnung als “Beste deutsche Partnerstadt” verliehen.

Der Opole-Club Potsdam ist unter dem Dach der Berlin-Brandenburgischen Auslandsgesellschaft e.V. angesiedelt und es finden hier regelmäßige Treffen statt. Seit siebzehn Jahren steht im Garten der BBAG e.V. ein Polnischer Vogelbeerbaum, der anlässlich des Jubiläums „30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Opole und Potsdam“ am 05.06.2003 von Ryszard Zembaczynski, dem damaligen Präsidenten der Stadt Opole, gepflanzt wurde.

Vorsitzender des Opole-Clubs Potsdam ist Frank Kupferschmidt.
E-Mail: aventuro@gmx.de

Wir bedanken uns bei der Landeshauptstadt Potsdam für die finanzielle Unterstützung für die Aktualisierung dieser Website sowie für die Ko-Finanzierung unserer Veranstaltungen.

Logo Potsdam